Samstag, 15. Dezember 2012

Bold Predictions - NFC-Playoff-Spots zu vergeben

Mit Vorhersagen ist es ja immer so ein Ding. Vor der Saison haben wir unsere Favoriten im Superbowl (Paarung + Gewinner) getippt und zudem auch auf den Coach of the Year oder auch den MVP der Saison. Zwar stehen da auch so Namen wie Michael Vick, aber eigentlich liegen wir nicht schlecht im Rennen.
Aber jetzt sind noch 3 Spieltage zu spielen und dann gehts in die Playoffs - ein überschaubarer Zeitraum, mal wieder ein paar Vorhersagen rauszuholen. Welche Mannschaften schaffen es in die Playoffs, welche Teams scheitern? Durchaus nicht ganz einfach zu entscheiden, aber wir versuchen es mal.
(Kann übrigens jeder selber machen: ESPN bietet eine "Playoff-Machine" an. Etwas martialisch ausgedrückt, aber man kann die Ergebnisse der letzten 3 Spieltage tippen und hats raus... ;) 

als erstes gehts um die NFC.. :

#1-Team: Atlanta Falcons
Obwohl in der letzten Woche strauchelnd und meiner Meinung nach nicht ausreichend überzeugend für einen weiten Playoff-Run, schaffen es die Falcons auf den #1-Spot. Mit derzeit 11-2 Siegen liegen sie ein-einhalb Siege vor den 49ers und 2 vor den Packers. Das dürfte reichen. Zwar werden sie gegen die Giants an diesem Wochenende untergehen, aber dann gegen die Lions und zu Hause gegen Tampa das Ding nach Hause fahren und ein Erst-Runden-Bye ergattern, dann kommen aber 49ers, Giants etc ins Haus und dann is Ende im Gelände. (am Ende: 13-3)

#2-Team: Green Bay Packers
Die Packers in ihren letzten 8 Spielen mit 7 Siegen klar auf einem aufsteigenden Ast. Rookies springen reihenweise in die Bresche und auf einmal geht sogar ein Running-Game (Aaron Rodgers letzte Woche ohne TD-Pass! na, wie geht denn sowas?) Zudem kommen diese Woche gegen die Bears Clay Matthews wieder zurück (Achtung Jay Cutler!) und in den nächsten Wochen auch wieder All-Pro Charles Woodson. Dann kriegt die junge Bande auch noch Erfahrung hinzu und dürfte gefährlich werden für die Playoffs. Die Bears werden geschlagen und damit die NFC-North klargemacht, danach folgen Titans und am letzten Spieltag sicherlich ein enger Sieg gegen Adrian Peterson, dem man seine 2000 Yards erlaufen lässt, mehr aber auch nicht. (am Ende: 12-4)

#3-Team: San Francisco 49ers
Bisher auf dem #2-Spot, aber dieses Wochenende gegen die Patriots am Start. Die sind derzeit so heiß, dass sich die 49ers ein wenig verbrennen dürften. Danach wird es dann interessant: In Seattle geht es dann um die Wurst. Denke aber, dass da die Erfahrung obsiegt und die 49ers ihren #3-Spot halten. Dass am letzten Spieltag die Cardinals entweder verlieren und erst gar nicht anreisen, ist jetzt nicht so wichtig. (am Ende: 11-4-1)

#4-Team: Washington Redskins
Yes, I said it. Die Redskins sind ebenfalls heiß und mit dem Sieg gegen die Ravens im Rücken, werden sie sich auch nicht von den Browns und danach von den Eagles aufhalten lassen. Auch mit einem angeschlagenen RG3. Letztes Spiel gegen Dallas wird entscheidend, aber auch da schätze ich sie als bessere Team ein, und naja... die Cowboys und die Playoffs ist nun wahrlich auch keine Liebesgeschichte. (Am Ende 10-6)

#5-Team: Seattle Seahawks
Bisher eine echt beeindruckende Saison der Seahawks. Letzte Woche 58-0 gegen die Cardinals und schon die Packers und Patriots geschlagen. Aber gegen Ende der Saison wird sich das junge Team um Rookie-QB Russell Wilson beweisen müssen, ob sies durchhalten. Ich denke schon. Die Bills werden geschlagen und dann 2 Heimspiele gegen die 49ers und Rams. Gegen die 49ers bin ich mir nicht sicher, aber die Rams können geschlagen werden und dann steht am Ende Platz 5 in der NFC. (Am Ende: 10-6)

#6-Team: New York Giants
Als ob sich die New Yorker über diesen Spot nicht auch ein wenig freuen würden? 2007 marschierten sie auf diesem bis zum Superbowl-Sieg. Bis dahin: noch ein weiter Weg! Spiele gegen Falcons, Ravens und Eagles sind nicht zu unterschätzen. Ich denke 2 Siege werdens aber (Ravens schaffen es irgendwie zu Hause zu gewinnen) und dann ist auch der aktuelle Champion in den Playoffs. (Am Ende ebenfalls: 10-6)


puh, das wars. Der Rest fällt hinten runter, namentlich: Die Bears, die ich zwar auch bei 10-6 sehe, aber eine schlechte Conference-Siegbilanz aufweisen. Cowboys... (enough said) und die Vikings und Rams hatten eh nur noch Aussenseiterchancen.

Die Paarungen sähen dann schon nicht schlecht aus: Wild-Card Runde: Re-Match des NFC-Championship-Game 2012: Giants vs 49ers und das Duell der Rookie-QBs: Seahawks vs Redskins. 
Das wär doch was, oder? :)

ms

Kommentare:

  1. Ui ui ui...Die Denver Broncos nicht einmal in die engere Auswahl einzubeziehen ist schon sehr gewagt. Die stehen zur Zeit 10-3 und brauchen sich wirklich nicht verstecken. Manning hat das Team sehr stark gemacht, hat Superbowlerfahung (MVP) und spielt eine unglaubliche Saison!
    Die gar nicht aufzuführen ist schon sehr vermessen ;) Aber wir werden sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja Micha, wer lesen kann ist klar im Vorteil, es geht um die NFC du Nase, DIE NFC!!!
      Das ist natürlich peinlich! Jetzt stehe ich da wie
      a) Ein total Ahnungsloser oder
      b) ein Legastheniker

      Löschen
    2. hey Micha,
      also ich hätte diese Wort mit Legastheniasten gar nicht nicht richtig ausschreiben können, also mach dir keine Sorgen wegen der Peinlichkeit ;)
      Aber der Einwand ist natürlich gerechtigt: Peyton sollte man nicht vergessen. Das Spiel gestern gegen die Ravens hat gezeigt, dass die Broncos ein richtig komplettes Team sind und in den Playoff m.M.n. einer der Top-Favoriten... also in der AFC!!! ;)

      Löschen
  2. CHI hat noch zwei gewinnbare Spiele (Arizona und Detroit) wird also 10-6
    MIN verliert gegen Houston und GB, da Houston Heimrecht erkämpfen will- könnte sein, dass GB im letzten Spiel schont wenn Sie gegen TEN gewinnen.
    GB also 11-5 und MIN 9-7 oder 8-8

    Aber: SEA verliert gegen SF und gewinnt gegen STL. Damit haben sie 10-6

    In der East nur ein W für die Skins 9-7 und L gegen Dallas. Die beide gewinnen und mit 10-6 die EAST gewinnen. NYG ebenso zwei W und damit 10-6 als 1. Wildcard.

    Ich kenne den Tiebreaker zwischen SEA und WSH nicht, aber wenn SEA nicht beide Spiele vergeigt befürchte ich, dass das Hauptstadt Märchen kein Happy End hat :(
    Leider

    dG







    AntwortenLöschen
  3. hey,
    es kommt bei den Skins alles auf das letzte Spiel an. gegen die Eagles dürften sie gewinnen, aber dann gehts zu hause gegen die Cowboys um alles. Da ich ziemlich beeindruckt von der Stimmung und dem Comeback gegen die Ravens in Washington war, glaube ich, dass sie auch das gewinnen können. dann hätten sie 10-6, liegen dann selbst vor den Giants und müssen sich um den Tiebreaker gegen die Seahawks keine Sorgen machen. Verliert Seattle beide Spiele ziehen sie im direkten Vergleich gegen die Redskins den kürzeren. aber auch nur, wenn die Bears nicht beide Spiele gewinnen...
    oh man, ganz schön viel theoretisches ;)
    Aber: Ich traue es den Skins zu und sehe Dallas noch nicht gegen die Saints gewinnen, genauso wenig die Giants in Baltimore...
    ms

    AntwortenLöschen